Mini-Apfel-Streusel-Küchlein

Gibt es etwas besseres, als Omas Streuselkuchen mit selbst eingekochtem Apfelkompott? Für mich nicht. Vor allem nicht bei diesem Wetter... es regnet hier schon den ganzen Tag.
Gut, dass Oma mich letztens mit meiner Mutter besucht hat und die beiden mir Apfelkompott mit gebracht haben. Früher habe ich Oma immer geholfen Kompott einzukochen.
Das Streuselrezept ist denkbar einfach, ihr könnt die Mini-Streusel-Küchlein natürlich mit Obst eurer Wahl füllen, aber für mich geht nichts über den Apfelkompott. Ihr braucht auch nur 4 Zutaten und alles in allem sind die kleinen Küchlein super schnell gemacht und kommen immer super an.
So könnt ihr übrigens auch einen Streuselkuchen oder ein Blech backen - dann einfach mehr Streuselteig machen und mehr Obst/Belag :) Ich liebe ihn so - mehr als mit Hefe- oder Quark-Öl-Teig Boden! Es hat diesmal sooo lange gedauert, bis ich das Rezept hatte... Jedesmal wenn ich Streusel mache, geht das einzig und allein nach Gefühl - immer hab ich vergessen für euch abzuwiegen!

Ihr braucht für 6 Mini-Küchlein:

  • 250 g Mehl
  • 75 g Zucker
  • 190 g Margarine
  • Apfelkompott oder Früchte nach Wahl 

Zubereitung:
  1. Heizt den Ofen auf 160°C Umluft vor.
  2. Gebt Mehl, Zucker und Margarine in eine Schüssel. Vermengt die Masse mit den Rührbesen eures Handrührgerätes, bis sich die Margarine gut verteilt hat. Die Masse sollte nun grob krümelig sein. Ist die Masse nicht krümelig genug, gebt noch etwas Mehl hinzu. Wenn sie euch noch zu trocken und fein scheint, gebt noch etwas Margarine hinzu.
  3. Nun nehmt eure Muffinform und kleidet die Förmchen mit Streuselteig aus. Drückt diesen am Boden und an den Rändern eurer Förmchen fest. 
  4. Füllt nun etwa einen Esslöffel Apfelkompott in eure Förmchen und bedeckt den Kompott mit Streuseln.
  5. Nun alles für ca. 30 Minuten backen. Anschließend in der Form auskühlen lassen, sonst brechen sie auseinander.








eure Hannah

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen