die Besten soft-baked Cookies

Hallo meine Cookie-Liebhaber,
ich bin schon ewig auf der Suche nach DEM Cookie-Rezept. Sie sollen weich sein. Weich, cremig und saftig. Chewy wie die Amerikaner sagen würden. Ja, eigentlich wie die Cookies von Subway. Versuche meinerseits, an das genaue Subway-Rezept zu kommen, wurden immer wieder abgewehrt. Wie gemein!

Doch nun habe ich ein Rezept gefunden, dass ich euch besten Gewissens zeigen kann. Für mich sind das die besten Cookies, die ich je gegessen habe. Vor allem warm waren sie ein Genuss, mein Freund hat schon vor dem Fotografieren einige geklaut und gegessen, er liebt sie! Ihr könnt die Cookies mit Zutaten eurer Wahl verfeinern, ich habe weiße sowie dunkle Schokolade grob gehackt und benutzt sowie Karamell-Chunks von RBV Birkmann. Aus den Schoko-Cookies lief noch richtig die Schokoalde, als ich sie aufgebrochen habe, ein wahrer Cookie-Traum. Leider hatte ich keine Macadamia Nüsse zuhause, aber das wird nachgeholt. Ebenso gehen bunte Zuckerstreusel (gibt einen tollen Effekt), Smarties, Oreos... Sogar mit Bacon schmecken sie, für alle die etwas experimentierfreudiger sind. Eben mit allem was ihr liebt! Was mir zudem gut gefällt, das Rezept könnt ihr auch ganz einfach ohne Mixer herstellen.




Aber genug geredet, hier nun mein allerbestes soft baked Cookie-Rezept für euch!

Süß & Samtigs Lieblings soft baked Cookies 

Zutaten für ca. 16 große oder 32 kleine Cookies:
  • 175 g Butter, zerlassen
  • 140 g brauner Zucker (wichtig!)
  • 100 g weißer Zucker
  • 1 Ei 
  • 1 Eigelb
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 290 g Mehl
  • 1 Tl Natron (wenn ihr statt dessen Backpulver nehmt, werden die Cookies platter und nicht so schön)
  • 1,5 Tl Speisestärke
  • eine Prise Salz
  • 200 g Zutaten eurer Wahl (Schokolade, Nüsse, Schokolinsen...)

Zubereitung:
  1. Schmelzt die Butter bei niedriger Temperatur im Topf, stellt sie beiseite.
  2. Gebt das Mehl mit Natron, Speisestärke und Salz in einer Schüssel zusammen, mischt alles gut durch.
  3. Vermengt nun in einer Rührschüssel die Butter mit braunem und weißem Zucker sowie Vanillezucker/Vanilleextrakt, bis alles gut verteilt ist und der braune Zucker keine Klümpchen mehr bildet.
  4. Gebt nun das Ei dazu und vermengt alles zu einer homogenen Masse, gebt anschließen das Eigelb hinzu und verrührt alles weiter.
  5. Nun kommen die trockenen Zutaten hinzu und werden gleichmäßig unter die Masse gearbeitet. Zum Schluss könnt ihr noch die Zutaten eurer Wahl unterheben. Der Teig sollte nun ziemlich fest sein, keine Angst, so ist es genau richtig!
  6. Lasst den Teig nun 2 Stunden bis 3 Tage im Kühlschrank ruhen (bei mir ruht er immer einen Tag). Das ist sehr wichtig, damit sich die Zutaten nach der Verarbeitung entspannen können.
  7. Heizt den Ofen auf 165°C Ober/Unterhitze vor. Holt den Teig aus der Kühlung und lasst ihn 10 Minuten bei Raumtemperatur stehen.
  8. Formt aus dem Teig kleine, dicke Zylinder. Für große Cookies nehmt ihr 60 g pro Cookie, für kleinere 30 g.  Die Zylinder-Form bewirkt, dass die Cookies dicker werden und nicht komplett auf dem Blech zu einer Pfütze zerlaufen. Setzt immer 4 Zylinder auf ein Blech. Für eine besonders schöne Optik könnt ihr auf die Oberseite der Zylinder noch einige Stücke eurer Deko stecken, diese bleiben dann auch oben auf zu sehen.
  9. Backt die großen Cookies für 11 - 12 Minuten, die kleineren 9 -10 Minuten. Holt sie aus dem Ofen und lasst sie anschließend noch 10 Minuten auf dem Blech ruhen, danach könnt ihr sie vorsichtig auf einen Teller legen. Wenn ihr die Cookies aus dem Ofen holt, scheinen sie noch sehr sehr weich und ungebacken, aber glaubt mir, das ist genau richtig so. 
  10. Die Cookies halten sich bei Raumtemperatur ca. eine Woche. Ihr könnt auch sehr gut die Cookie-Zylinder einzeln einfrieren und einfach noch eine Minute länger backen, dann habt ihr schnell und immer griffbereit frische Cookies, zum Beispiel wenn unangemeldeter Besuch vorbei schaut. Aber was viel wichtiger ist: es besteht nicht die Gefahr, dass ihr alle aufeinmal esst ;)










eure Hannah

Kommentare:

  1. Ich bin schon lange auf der Suche nach dem perfekten Rezept für Schokoladen-Cookies und hier habe ich es endlich gefunden! Das Rezept ist super leicht nach zu backen und das Ergebnis ist einfach fantastisch. Als Zutat meiner Wahl habe ich die XXL Schoko-Chunks in zartbitter genommen, meiner Meinung nach passen die perfekt dazu. Ich freue mich schon auf neue tolle Rezepte hier zum ausprobieren :-)

    AntwortenLöschen
  2. Huhu, die Cookies sind sehr lecker, aber irgendwie wollen die bei mir nicht verlaufen.. Hast du ne Ahnung woran das liegen könnte?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)
      erstmal freut es mich, dass du sie nach gebacken hast.
      Hm das Problem hatte ich noch nicht, sind sie garnicht verlaufen?
      War der Ofen heiß genug, der Teig schön kalt und hat er geruht? Vielleicht hast du ein Foto für mich? Das ist natürlich ärgerlich, wenn das nicht so funktioniert.

      Liebe Grüße
      Hannah von Süß & Samtig

      Löschen
    2. Heute nachgebacken und muss sagen- einfach lecker!! Allerdings musste ich sie doch etwas länger backen, was aber sehr wahrscheinlich an meinem Ofen liegt!
      Es ist wirklich ein tolles Rezept!

      Löschen
  3. Ist ein super einfaches aber mega geniales Rezept... Schmeckt so was von lecker... Mjammi ��

    Definitiv unter den Top 5 und super Variabel, je nach Jahreszeit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich dass sie dir so gut schmecken :)

      Löschen
  4. Mein Teig ruht im Kühlschrank und ich bin schon ganz gespannt auf das Ergebnis :D

    Danke für das tolle Rezept und wunderschöne Festtage.

    AntwortenLöschen